Design
Netzwerk

webdesign

Webdesign

Sie kennen es sicherlich. Sie besuchen eine Website und stehen vor der Frage, wie komme ich denn hier jetzt zurück, wo finde ich denn…? Genau dies gilt es zu vermeiden. Ein ansprechen­des sowie hochwertiges Design, die leichte Bedien­barkeit, als auch die Auffindbarkeit bei Google und Co. entscheiden über den Erfolg einer Website. Deshalb wird Webdesign immer wichtiger.

 

Gerade bei der heutigen inten­siven Nutzung mobiler Endgeräte wie Handys und Tablets, müssen Websites auch auf kleineren Bildschirmen lesbar, übersichtlich gestaltet und per Touchscreen-Berührung bedienbar sein. Deshalb erfordert das Designen von intuitiv bedienbaren Oberflächen Know-how sowie künstlerische Kreativität und Einfallsreichtum.

 

Also was muss bei einer Website alles beachtet werden, damit der Auftritt im Netz gelingt?

Die Ideenfindung und Analyse

Erst einmal legen Sie Ihre Vorstellungen dar. Welchen Zweck soll Ihre zukünftige Webpräsenz verfolgen? Wann sollte das Projekt abgeschlossen sein? Welches Budget steht zur Verfügung? Möchten Sie mit einem Shop ihre Produkte verkaufen, Ihre Dienstleistungen anbieten oder ist die Webseite rein informativ gedacht?

Als Nächstes gilt es zu schauen, was die Mitbewerber so treiben. Was setzen diese bereits gut um, was kann man besser machen, womit hebt man sich ab? Jetzt machen wir uns Gedanken über die Inhalte, auch Content genannt. Gibt es bereits Textinhalte, wurden ansprechende Fotografien, Grafiken oder Videos erstellt, um die Webseite mit Leben zu füllen?

Nachdem wir ein Gefühl dafür bekommen haben, wieviel Content genutzt wird und wen wir ansprechen wollen, können wir das Layout ausarbeiten. Wie setzen wir die Webseite strukturell um? Erstellen wir einen sogenannten One Pager, also scrollen die Besucher durch den Inhalt ohne die Seite zu verlassen? Oder ist es sinnvoll, den Inhalt auf mehrere Seiten aufzuteilen? All das wird in einem Briefing festgehalten.

Dies ist der Leitfaden für die gesamte Entwicklung der Webseite, in dem die Ideen konkretisiert und die daraus entstehenden notwendigen Schritte ausformuliert werden. Sind alle wichtigen Informationen gesammelt und Fragen geklärt, erhalten Sie ein an Ihre Anforderungen angepasstes Angebot. Anschließend erfolgt die Auftragserteilung durch Sie und das Projekt kann umgesetzt werden.

Die Gestaltung

Professionelle Designer:innen erkennen Sie an der Erfahrung, den Geschmack Ihrer Kunden zu treffen. Ziel ist es, dass Besucher Ihrer Webseite gerne verweilen und motiviert werden, Dienst­leistungen in Anspruch zu nehmen oder angebotene Produkte zu kaufen.

Sie helfen Ihnen dabei, beraten Sie entsprechend und setzen mit Ihnen gemeinsam Ihre Ziele um. Sei es um Kunden zu gewinnen und langfristig an Sie zu binden oder einfach ein spannendes Besucher­erlebnis zu schaffen. Sie wählen mit Ihnen die passende Schriften aus, diese müssen leicht lesbar sein und dürfen das Auge nicht ermüden. Die Farben spielen eine ebenso wichtige Rolle, sie sorgen mit den Schriften zusammen für eine gute Lesbarkeit, unterstützen dabei, die gewünschte Wirkung zu erzielen und dienen zur Orientierung.

Wussten Sie, dass die Farbe Blau für Sicherheit und Vertrauen steht und deshalb gern von Unternehmen genutzt wird, die diese Aspekte unterstreichen wollen?

Mehr zum Thema Schriften und Farbpsychologie finden Sie hier:

Die technische Umsetzung

Damit Ihre Webpräsenz auf jedem Endgerät ansprechend aussieht und einfach bedienbar ist, muss sie entsprechend programmiert werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein schon erstelltes Grundgerüst zu verwenden, ein sogenanntes Theme.

Da Themes nur bedingt an Ihre Bedürfnisse anpassbar sind und oftmals eine Fülle an vorprogrammierten Möglichkeiten bieten, die Sie nicht benötigen, ist abzuwägen, welche Herangehensweise für Sie die Richtige ist.

Eines ist entscheidend: Die Besucher sollten beim Seitenaufruf so wenig Datenvolumen wie möglich verbrauchen (da dieses bei mobiler Nutzung unterwegs zumeist begrenzt ist) und sich intuitiv zurecht finden. Tun sie das nicht, verlassen sie Ihre Seite wieder.

Eine Faustregel besagt: Man verweilt nicht länger als drei Sekunden wenn Inhalt und Bedienbarkeit bis dahin nicht gegeben sind.

Was ist noch zu beachten?

UI-Design: Ist Ihre Webseite intuitiv bedienbar und finden sich Besucher sofort zurecht? Wird das Thema eindeutig sichtbar?

 

Ist die Navigation einfach zu bedienen? Werden die Besucher logisch durch die Webseite geführt und nicht erschlagen von der Fülle an Informationen?

 

Sind die Texte verständlich formuliert und leicht lesbar?

 

Ist das Verhältnis Text zu anderen Elementen wie Bildern, Videos oder Grafiken ausgewogen, so dass die Lust am Lesen nicht verloren geht?

 

Sind die Farben passend gewählt zu dem, was Sie ausdrücken wollen? Sind die Inhalte passend zum Thema gewählt und schaffen Interesse bei den Besuchern?

 

Barrierefreiheit: Ist Ihre Webseite auch von Personen mit motorischen Einschränkungen bedienbar? Die Navigation sollte auch mit der Tastatur nutzbar sein, um ihnen einen problemfreien Zugriff zu ermöglichen. Sind die Texte verständlich formuliert und leicht lesbar?

 

Viele Menschen leiden an einem eingeschränkten Sehvermögen, so dass ausreichende Farbkontraste und lesefreundliche Schriften und -größen verwendet werden sollten.

 

Blinde Besucher lassen sich den Inhalt Ihrer Webseite von einem speziellen Programm vorlesen. Deshalb muss die Webseitenstruktur klar gegliedert sein und Inhalte speziell ausgezeichnet werden.

 

Search Engine Optimization (SEO): Ist die Seite für Suchmaschinen optimiert, damit Sie leicht im Netz zu finden sind? Ist die Seite schnell genug, so dass Besucher nicht gleich weiter surfen? Ist die Seite angepasst an Tablet, Handy und Co.?

 

Sind die richtigen Schlagwörter benutzt worden, dass heißt, die Worte, mit denen an Ihrem Thema Interessierte Sie im Netz suchen? Erstellen professionelle Kolleg:innen die Texte und andere Inhalte für Sie, bereiten sie diese so auf, dass Ihre Webseite leichter gefunden wird.

 

Der Text muss so strukturiert und mit den richtigen Schlagwörtern gefüllt sein, dass interessierte Kunden Sie im Netz bei der Suche finden können. Dass heißt, Ihre Webseite wird im besten Fall auf Seite eins der Suchergebnisse bei Google, Bing und Co. erscheinen.

 

Rechtliches: In Zeiten von Impressumspflicht, Datenschutz und DSGVO wird man schneller abgemahnt als man denkt. Einmal die falsche Schrift ausgesucht hat man gegen Lizenzbedingungen verstoßen, einmal eine Zustimmung zu wenig eingeholt (Cookies) und es drohen nicht abzusehende Abmahnkosten.

 

Weiterführende Links: Mehr zu den Themen SEO, Barrierefreiheit, Inklusion, positives Nutzungserlebnis sowie Rechtliches wie Lizenzbedingungen finden Sie hier:

Fazit

Um erfolgreich im Web zu sein bedarf es professioneller Partner:innen, die mit Ihnen die maßgeschneiderte, auf Ihr Geschäft, Ihr Unternehmen oder auch Ihre Hobbys abgestimmte Präsenz im Web schaffen und darüber hinaus auch für die rechtliche Sicherheit sorgen.

 

Sollten Sie also auf der Suche nach einer Online-Präsenz sein, die Ihnen nachhaltigen Mehrwert schafft, lassen Sie sich nicht vom ersten Angebot blenden sondern vergleichen Sie anhand besprochener Kriterien.

„Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des niedrigen Preises schon längst vergessen ist.“ – Benjamin Franklin

Goldpixel Logo